Der American Akita Rüde „Chiko“ sucht SEINEN Menschen

 

Folgenden GText habe ich von Shiko’s Besitzerin zugesandt bekommen und übernommen.

Ich weise hiermit explizit darauf hin, daß dieser Text und seine implizierten Pauschalisierungen, bezüglich American Akita, sich weder mit meinen eigenen Erfahrungswerten aus mehreren Jahrzehnten des Zusammenlebens und Zusammenarbeitens mit American Akita und der von mir 12 Jahre geführten Bare Mountain American Akita Notvermittlung deckt.

Auch entspricht dieser Text weder meiner persönlichen Meinung, noch meinen persönlichen Erfahrungswerten mit American Akita! 

Das ist Shiko !

Shiko ist ein zweijähriger American Akita mit weißen Füßen.

Wenn Shiko Vertrauen gefasst hat, zeigt er sich sehr liebevoll, allerdings sollte man von einem Akita eher keine emotionalen Ausbrüche erwarten. Manchmal ist er zwar echt fröhlich und lustig, manchmal muss man sich als Mensch aber auch mit einem dezenten Rutengewedel und einem kurzen Hallo zufrieden geben, was aber im Sinn das selbe bedeutet-zumindest für ihn.

Shiko ist ein sehr feinfühliger Hund, ihm macht man (Mensch) nichts vor. Er nimmt deine Stimmung direkt wahr und wenn du nichz gut drauf bist, brauchst du gar nicht versuchen irgendetwas mit ihm zu starten. Da vertritt er gand deutlich die Ansicht: Wenn du nicht in Stimmung bist, dann bin ich es auch nicht.

Shiko lebt sein ganzes Hundeleben schon bei seiner Besitzerin. Er ist in Ungarn geboren und hat in den ersten Monaten seines Hundelebens unschöne Erfahrungen machen müssen.

Er zeigte relativ schnell, dass er sehr unsouverän und ängstlich durch seine belebte Umwelt geht. Zu Beginn hatter er vor allem Angst: Mülltonnen, Straßenschilder, Plakatwände, etc. Dies zeigte er auch deutlich mit klassischen Stresssymptomen.

Mittlerweile ist dies schon ein wenig besser geworden. Wenn er von hinten den entsprechenden Rückhalt und die Sicherheit bekommt, kommt er besser mit der Situation klar. Er hat gelernt, sich die Dinge in Ruhe anzuschauen.

Ruhe ist bei Shiko das Sprichwort. Er mag es, wenn du ihn ruhig und konsequent führst, dann nimmt er Dich ernst und das hat sich bewährt.

Was Kekse angeht, ist er generell eher bescheiden.

Shiko ist super in der körpersprachlichen Kommunikation. So lässt er sich gut lenken, wenn es zum Beispiel um Leinenführung geht.

Er ist aber, und das wollen wir natürlich nicht verschweigen, ein Hund, der genau weiß, was er nicht will und dieses auch immer gerne mal diskutiert.
Er möchte seit neustem gerne darüber entscheiden, wer zuhause zu Besuch kommen darf und wer nicht.

Shiko ist kastriert, stubenrein, kann alleine bleiben und fährt auch gerne im Auto mit

 

Interessenten nutzen Bitte mein Kontaktformular:

Ihr vollständiger Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Um sicher zu stellen das Sie kein automatisierter Absender sind, beantworten Sie bitte die folgende Frage:

Hiermit erkläre ich mich einverstanden, dass meine in das Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.